Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

Kaum aus New York zurück sind wir schon in der Planung für unseren nächsten USA-Trip. Uns hat unser 8-tägiger Aufenthalt in New York außerordentlich gut gefallen. Die New Yorker sind sehr freundlich, hilfsbereit und dienstleistungsorientiert.
Für die Fortbewegung nutzen wir neben der Metro und dem Taxi auch Leihräder von CitiBike. Eine Radtour durch Manhattan können wir nur empfehlen. Auf den Hauptstraßen gibt es sogar gut ausgebaute Radwege. Für unsere Individualreise buchten wir einen Flug bei AirBerlin und ein Appartement bei AirBnB.
Das Thema Essen und Lebensmittel ist in New York nicht ganz einfach, wenn man den deutschen Maßstab anlegt. Hier drei Tipps für NY, wo man einigermaßen günstig und gut essen gehen oder Lebensmittel kaufen kann: FairWay, Sunac und Ernest Klein.
Hier noch eine kleine Auswahl an Eindrücken aus New York. Bis bald in Deutschland.

Viele Grüße

P+R

new-york1

Brooklyn

new-york2

Brooklyn

new-york3

new-york4

new-york5

new-york6

Manhattan

new-york7

Manhattan

new-york8

Central Parl

new-york10

Times Square

new-york11

Times Square

new-york12

Times Square

new-york13

new-york14

Metro-Station Fulton Street

new-york15

Brooklyn

new-york16

Brooklyn

new-york17

Am Central Park

new-york18

new-york19

Manhattan

Werbeanzeigen

Treffen mit einem Großcousin von Patricia

Am letzten Tag unserer NY-Reise stand noch ein Treffen mit Bob, ein Großcousin von Patricia, auf dem Programm. Wir hatten ihn und seine Frau Anne vor einigen Monaten nach Recherchen über Facebook gefunden. Adam, Bobs Papa und Patricias Großonkel, ist im Alter von 21 in 1926 von Hessen über Bremen nach Brooklyn ausgewandert. Bob und Anne leben in White Plains. (Bob konnte uns nicht motivieren, nach New York auszuwandern.)

Viele Grüße

P+R

nyc-130_DxOFP

Anne, Bob, Patricia und René

nyc-131

Am Ufer des Hudson River, 30km nördlich von New York

nyc-132

Gedenkstein an einen verstorbenen Feuerwehrmann des 11. Sep. 2001

nyc-133

In „Dobbs Ferry“ am Ufer des Hudson River

nyc-134

„Ardsley-on Hudson“

New York besonders

In New York gibt es zwei Plätze, an denen aus unserer Sicht besonders viele Menschen besonders schnell unterwegs sind und an denen man Manhattan mit seinen Superlativen besonders erleben kann: das sind der Times Square und der Hauptbahnhof, Grand Central Station. Hier zwei Panoramabilder, die René mit Unterstützung von Photoshop erstellt hat.

Viele Grüße

René

pano-times-square_DxOFP-mini

Times Square

pano-bhf_DxOFP-mini

Hauptbahnhof, Grand Central Station

Tour nach Conny Island

Das Beste zum Schluß? Heute fuhren wir mit der Metro nach Conny Island, ein großer Standabschnitt im Süden von Brooklyn. Direkt am Boulevard befindet sich ein Vergnügungspark, der, warum auch immer, heute geschlossen war. Interessant und etwas surreal war die Promenade dann dennoch. Von irgendwo her wurde der Strandabschnitt mit amerikanischer Popmusik aus den 80er beschallt.

Viele Grüße

P+R

nyc-132

nyc-133

nyc-134

nyc-135

nyc-136

 

nyc-138

nyc-139

nyc-140

nyc-141

Besuch auf Ellis Island

Heute spazierten wir auf den Spuren von Patricias Großonkel, Adam Lohaus, der 1921 von Hessen über Bremen nach Brooklyn auswanderte. Wir haben sogar seine Einreisedaten in der Immigrantendatenbank von Ellis Island gefunden. Wunderbar. Vor dem Hintergrund, dass wir am Samstag Bob Lohaus treffen, ein Sohn von Adam Lohaus, ist der Datenbankfund ein tolles Erlebnis.

Grüße

P+R

nyc-100_DxOFP

nyc-101

Der Fähranleger an der Liberty Island

nyc-102

2. Etage im Einwandererhaus auf Ellis Island

nyc-104

nyc-105

nyc-106

nyc-107

nyc-108

nyc-109

Außenansicht Einwandererhaus Ellis Island

nyc-110_DxOFP

Skyline von Manhattan mit Blick von Ellis Island

nyc-112

Eichhörnchen im Battery Park

Radtour durch Brooklyn

Heute haben wir Brooklyn entdeckt. Der Stadtteil, in dem wir zurzeit wohnen. Mit dem Rad sind wir von „Bedford-Stuyvesant“ bis „Red Hook“ und zurück geradelt. Ach ja, wie erwartet, haben wir hier zurzeit rund 30° ohne Wolken und geringer Luftfeuchtigkeit. Top. An der Küste von „Red Hook“ hatten wir einen herrlichen Blick auf die „Little Lady of new Harbour“.

Viele Grüße

P+R

nyc-60

Fulton Street in Brooklyn

nyc-61

nyc-62_DxOFP

nyc-63

nyc-64

nyc-65

Kaffeeauswahl im „Fairway“, laut Reiseführer Brooklyns bester Supermarkt

nyc-67

Wieder ein Büdchen

nyc-68

nyc-69

nyc-70

Court Street

nyc-71

nyc-72

nyc-73

Besuch im MOMA – Museum of modern art

Heute stand das MOMA, Museum of modern art, auf unserem Programm. Seht selbst. René hat ein paar Aufnahmen im Museum gemacht. (Aus unserer persönlichen Sicht war das Gebäude von innen wie außen genauso unattraktiv wie die einzelnen Kunstausstellungen.) Der Besuch hat sich nicht wirklich gelohnt. Die $50,- hätten wir besser investieren können.

Grüße

P+R

nyc-51

Ein Büdchen vor dem MOMA

nyc-52

nyc-53

Lichtspiele im MOMA

nyc-57

Besucher an der Kasse

nyc-55

Besucher vor einem Werk von „Vincent van Gogh“

nyc-54

nyc-58

Im Garten vom MOMA

nyc-61

Im Garten vom MOMA (Foto: Timo Schneider)

nyc-59

Lichtspiele im MOMA

nyc-50

Himmel über der 6th Avenue

nyc-60

6th Avenue